Neubau Verwaltungsgebäude, Aarwangen, 1.Rang
 
Das neue Verwaltungsgebäude definiert zusammen mit dem bestehenden Schulhaus den neuen Dorfplatz. Zwischen den beiden winkelförmigen Gebäuden entsteht ein gefasster, öffentlicher Aussenraum. Der Platz kann durch die offenen Ecken allseitig betreten werden und schafft neue Verknüpfungen innerhalb des Dorfes. Der multifunktionale Platz dient den Bürgern für Feste, Märkte, Konzerte, Openair-Kino, Versammlungen und den Schülern als Pausenhof. Der zweigeschossige Neubau bleibt in seiner volumetrischen Ausbildung zurückhaltend und respektiert die bestehende Hierarchie: Die grössten Gebäude stehen am Rande des Gevierts und bilden den Strassenraum. Zwischen Käserei und Dorfschulhaus ist die neue Verwaltung von der Langenthalstrasse zurückversetzt. Die Distanz zur Strasse schafft einen grosszügigen Vorplatz vor dem öffentlichen Gebäude. Der westliche Flügel bleibt im Erdgeschoss zum Teil offen: Es entsteht ein gedeckter Aussenraum (Pausenhalle). Die Sichtverbindung von der Spielwiese und Bernergarten zum Dorfplatz bleibt erhalten ohne dass dessen räumliche Definition verloren geht. Der Erschliessungs- und Wartebereich öffnet sich mit einer grosszügigen Verglasung und orientiert sich zum Platz hin. Damit fliesst der Dorfplatz optisch in das Gebäude und lässt dieses transparent und offen erscheinen. Die Einstellhalle befindet sich unter dem Dorfplatz und wird von der Langenthalstrasse her mit einer kurzen Rampe über den bestehenden Parkplatz erschlossen. Die Tiefgarage ist mit dem Verwaltungsgebäude direkt verbunden.