Verwaltungsgebäude Swissgenetics, Zollikofen
Das Raumprogramm des Neubaus ist in einem dreigeschossigen Holzbau organisiert. Die Verwendung von einheimischem Holz, als primäres Baumaterial, war für die Bauherrschaft ein zentrales Anliegen und steht für die Nähe der Unternehmung zu Natur und Landwirtschaft. Swissgenetics entschied sich für eine offene Raum- und Bürostruktur, welche unter den Mitarbeitern die Kommunikation und das Verständnis als Team fördert. Während das Untergeschoss sowie die beiden Erschliessungskerne in Beton massiv ausgebildet sind, ist das dreigeschossige Gebäude als Holzbau konzipiert. Die Decke ist in Brettstapelelementen im Verbund mit Beton ausgeführt. Die beiden Kerne und der dreigeschossige Lichthof gliedern die offene Bürostruktur in verschiedene Bereiche. Das mit dem Minergie-Label ausgezeichnete Bauwerk wird mittels Wärmepumpe und 8 Erdsonden beheizt und ist mit einer kontrollierten Lüftung ausgerüstet. Das Haus verfügt über eine automatische Gebäudesteuerung. Heizungskonvektoren und Lüftungsauslässe sind entlang der Fensterfronten in einem Bodenkanal untergebracht. Die schalldämmend ausgebildeten Holzdecken und Brüstungselemente des Lichthofes sorgen für eine ausgewogene Raumakustik in der offenen Raumstruktur.
Auszeichnung Holzpreis Schweiz 2009